< zurück zu Informationen  < zurück zu "Unsere Britisch Kurzhaar"

 

 

 Zum Ursprung der Britisch Kurzhaar (und Britisch Langhaar)          

Bereits die Ägypter hielten Katzen, die sie religiös verehrten. Wahrscheinlich ca im 15/16. Jahrhundert  kamen,  aus der persischen Ecke, die ersten Langhaarkatzen nach Europa.1871 fand die erste große Rassekatzenausstellung in London statt. Damals kam die Zucht von Rassekatzen in Mode und die Britische Kurzhaar war in Form von veredelter Hauskatze schon dabei. Doch bald waren die Kurzhaarrassen zu normal und "out". Wenige Züchter beschäftigten sich mit ihnen. Nach dem zweiten Weltkrieg gab es Ambitionen, die Rasse populärer zu machen und Zuchtziel "Schönheitsideal" stand im Vordergrund. So wurde die Perserlinie des öfteren in die der Britisch Kurzhaar eingekreuzt. Nicht nur  andere Farben und neue Fellstrukturen entstanden, sondern auch der verschmuste und geduldige Charakter der Perserrasse wurde vererbt. (Da zum Teil in Europa manche Züchter keine Perserkatzen einkreuzten, entstanden  zwei Rassen, die Britisch Kurzhaar und die Europäische Kurzhaar). So kam das "Langhaar-Gen" zu den Briten. Eine neue Zuchtzeit wollte die vorkommende Erscheinung wieder rückgängig machen. Wenn in einem Wurf langhaarige Welpen vorkamen, wurden diese als zuchtuntauglich erklärt. Erst in den letzten Jahren wurden sie zunehmend anerkannt und heute gelten sie  als Rasse,  mit den Namen  Britisch Langhaar, BLH, Highlander oder Britanica.

 

  Die Geschichte der Point....den Katzen mit den traumhaften blauen 

  Augen:

 

Fantastic Point's Darina, blue silver shaded point

 

Durch antike Malereien wird vermutet, dass der Ursprung der Siam, den "blauäugigen Maskenkatzen", in Thailand zu finden ist. Genannt die "königliche Katze von Siam" lebten sie in den Palästen. 1884 schenkte der siamesische König zum Abschied dem englischen Konsul eine Siamkatze, die später in England im "Crystal- Palace" ausgestellt wurde.1924 kam es zu einem ersten Kreuzungsversuch von Perser & Siam in Schweden und 1930 in USA. Dort wurde 1935 die erste langhaarige Colourpoint geboren.Zu den ersten Zuchterfolgen von Colourpoint -  Britisch Kurzhhaar kam es erst in den 70iger Jahren. Das Ziel wurde durch ein Zuchtprogramm von Britisch Kurzhhaar und Einkreuzungen mit Colourpoint Langhaar (Perser) und Siamesen, erreicht

 

 

Die Farbe "chinchilla" und "silver shaded"

 

Enrico van Nipigon, chinchilla

 

 

 
Der Ursprung der Farbe geht gemeinsam mit der Färbung Chinchilla. 1880 gelang es in
England aus der Verpaarung einer smoke Katze, mit silver tabby, ein Weibchen
hervorzubringen, die Mutter vom Urchinchillakater "Silver Lambkin". 1894 wurde
ein Chinchilla-  Perser im "Crystal- Palace" ausgestellt. 1900 existierte
die Vereinigung "Silver", mit 3 Farbkategorien: Chinchilla, Silver Shaded und
Silver Tabbys.

 

Die erste silver-shaded Britisch Kurzhhaar wurde ca. 1973 geboren,
ca. 10 Züchter gab es damals, die per  Einkreuzen von Persern und
silvershaded Exotic (Siamesen), sich mit der silver- shaded Färbung befassten.
 

 

 < zurück zu "Informationen < zurück zu "Unsere Britisch Kurzhaar"

 

 

 

 

Die Rose Ghislaine de Feligonde
Die Rose "Ghislaine de Feligonde"
G-Wurf geboren 1.Mai 2015
Unser G- Wurf, so schnell ging die Zeit...

 

G-Wurf von Feligonde 8 Wochen

 

G- Trio 12 Wochen alt
Unser G- Trio 12 Wochen alt, August 2015

 

 

 Rose "Joanna de Feligonde"
Die Rose "Joanna de Feligonde"