< zurück zu "Informationen"

 

Die Haltung und das Wohlergehen unserer Vierbeiner,  liegen uns sehr am  Herzen !        

         

        

Haustiere, ob Aquarienfische oder Katzen, sie benötigen alle den verantwortungsvollen Unterhalt. Dies bedeutet  Investitionen, wie Futter, Streu, Tierarzt, Medikamente... und Zeit für sie. Sie brauchen alle jeweils ihre Lebensbedingungen und Respekt ihrer Art.

 

                 Für die ganze Welt bist Du irgend jemand.

                Doch für irgend jemand bist Du die ganze Welt

                                                              (Verfasser  unbekannt)

 

 

Die Ernährung unserer Samtpfoten: 

 

Wir achten auf hochwertiges Futter.

 

Davon ausgehend, dass Katzen "Karnivoren" sind, füttern wir getreidefreie Kost, mit hohem Fleischanteil, ohne Geschmacksverstärker, Farb- oder Konservierungsstoffen.

 

Als Trockenfutter geben wir "Orijen" und "Animonda grain free".

Das Nassfutter beziehen wir über:

http://www.petsnature.de

 

Es ist ebenfalls getreidefrei, hier die Marken Catz finefood, Grau, Petnatur

und Felina Porta Huhn pur. Gelegentlich gibt es auch rohes Hühnchen, oder Rinderhack vom Metzger.

 

Es gibt aber auch andere Marken mit der Qualität z.B. Applaws, Terra felis.

 

Katzengras: Es schmeckt lecker, hilft der Verdauung, damit Haarballen keine Probleme bereiten. Manchmal ist es auch ein gemütlicher Sitz- oder Liegeplatz und spielen kann man auch damit.

 

 

 

 

Cave: Kein rohes Schweinefleisch!

 

Es gibt einige gefährliche Faktoren, die Katzenhalter unbedingt wissen sollten und auf die ich hier hinweisen will:

 

 

  • Schokolade, Kakao, Zwiebeln und Knoblauch sind tödlich für Katzen!
  • Es gibt sehr giftige Pflanzen, va. Wohnungskatzen laufen in grosser Gefahr sie anzuknabbern!!

Sehr giftig sind z.B. Farne, Philodendron, Alpenveilchen, Ficus, Weihnachtsstern etc.

 

 

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.

(Daniel Defoe, 1660- 1731)

 

Anschaffungen:

 

Viele Tipps gibt es in der Fachliteratur oder auch im Internet.

 

Unsere Futternäpfe: Aus Hygienegründen, da Plastik poröser ist, verwenden wir nur Näpfe aus Metall oder Keramik.

 

 

Der Kratzbaum, bzw. -bäume:

 

Katzen wetzen gerne ihre Krallen aus diversen Gründen z.B. ihre Form von Krallenpflege, Zeichen des Wohlfühlens, Krall- Markierungen....

 

 

 

 

Und die Liegeplätze auf den oberen Baumetagen sind sehr begehrt.

 

 

 

 

Spielzeug:

Heute wird viel an Spielmöglichkeiten angeboten, ob Bälle, Plüschmäuse, Federwedel...

 

Und sie lieben Baldriankissen.

Die Fellpflege:

 

Bürsten und Kämme:

 

Mit der Zeit kamen bei uns immer mehr verschiedener Bürst- und Kammsorten dazu. Am liebsten benutzen wir jedoch einen Kamm mit Matallzinken, die 2 verschiedene Längen aufweisen, mit ihm bekommt man die Unterwolle, aber auch das Oberhaar, schön heraus.

 

Aber auch gerade die Bürste, Metall mit Noppen, kommt oft zum Einsatz.

Es sollte alles nicht zu feinzinkig sein. Die Rückseite der Bürste mit Kunststoffhaaren benutzen wir nie, sie lädt das Fell nur elektrostatisch auf.

 

Britisch Langhaar Pflege
BLH Saphira

 

Alle Tiere werden regelmässig gekämmt. Saisonal kommt es eh zu mehr Haarausfall.

 

Verfilzungen können bei allen Haarlängen vorkommen, doch vor allem das regelmässige Kämmen von Langhhaar ist empfehlenswert.

 

Unsere Saphira liebt das Kämmen, ist für sie, wie Streicheln. 

 

  • Nie Fenster gekippt halten !!  Ich kenne 2 Fälle die grausam tödlich endeten!
  • Balkone mit Spezialnetz sichern, gesicherter Auslauf!!*

* .... da hätten wir auch unter der Rubrik " Informationen" die Seite über unseren elektrischen Weidezaun.
 

Und unter dem  link  http://www.welt-der-katzen.de  gibt es zu zahlreichsten Themen sehr ausführliche Informationen, Z.B. auch eine Liste der Pflanzen, die für Katzen giftig sind.

 
Ueberlegungen vor der Anschaffung: 10 Gebote einer Katze (Verfasser unbekannt) 

 

1. Mein Leben dauert 15 bis 20 Jahre. Jede Trennung von Dir wird für mich Leiden bedeuten. Bedenke es, ehe Du mich anschaffst.

 

2. Gib mir Zeit zu verstehen, was Du von mir verlangst.

 

3. Pflanze Vertrauen in mich - ich lebe davon.

 

4. Sprich manchmal mit mir. Wenn ich auch Deine Worte nicht verstehe, so doch die Stimme, die sich an mich wendet.

 

5. Zürne mir nie lange und sperre mich nicht zur Strafe ein! Du hast Deine Arbeit, Dein Vergnügen und Deine Freunde - ich hab nur Dich.

 

6. Wisse, wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse nie.

 

7. Bedenke, ehe Du mich schlägst, dass meine Krallen mit Leichtigkeit Dir böse die Hand zerkratzen könnten, dass ich aber keinen Gebrauch von ihnen mache.

 

8. Ehe Du mich bei der Arbeit "unwillig" schiltst, "bockig" oder "faul", bedenke: vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt oder ich habe ein verbrauchtes Herz.

 

9. Kümmere Dich um mich, wenn ich alt werde - auch Du wirst einmal alt sein.

 

10. Gehe jeden schweren Gang mit mir. Sag nie:" Ich kann so was nicht sehen" oder "es soll in meiner Abwesenheit geschehen". Alles ist leichter für mich mit Dir.

 

 <zurück zu "Informationen"

 

Ghislaine de Feligonde

 

 

 

Die Rose Ghislaine de Feligonde
Die Rose "Ghislaine de Feligonde"
G-Wurf geboren 1.Mai 2015
Unser G- Wurf, so schnell ging die Zeit...

 

G-Wurf von Feligonde 8 Wochen

 

G- Trio 12 Wochen alt
Unser G- Trio 12 Wochen alt, August 2015

 

 

 Rose "Joanna de Feligonde"
Die Rose "Joanna de Feligonde"